Zum Inhalt springen
Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya Foto: Anja Altmann

31. Juli 2022: Besuch der Verkehrsbetriebe der Grafschaft Hoya

Steffen Lühring und Heide Wirtz-Naujoks, Vorsitzender und stv. Vorsitzende des SPD OV Eystrup-Hoya, haben es sich nicht nehmen lassen mit mir einen schönen Spaziergang durch Hoya zu machen. Dabei konnte ich durch die interessanten Projekte, die mir gezeigt wurden, die Stadt und ihre kommunalpolitischen Themen ein wenig kennenlernen.

Im Anschluss haben wir uns dann Herrn Laurenz von den Verkehrsbetrieben Grafschaft Hoya getroffen, der uns die Arbeit und Tätigkeitsbereiche des öffentlichen Unternehmens vorgestellt hat. Der Schwerpunkt liegt in der Schülerbeförderung, der Unterhaltung der Buslinien und im Bereich Tourismus. Das hier die Anbindung auf den Gleisen einen besonderen Stellenwert hat, ist einfach toll. Zum einen werden Güter, derzeit von Smurfit Kappa, transportiert, aber auch der Kaffkieker fällt in das Angebot auf Schienen.

Der Kaffkieker, eine sehr liebgewonnene historische Einrichtung mit viel Tradition, fährt von Mai bis September jeden 1. und 3. Sonntag und für Sonderfahrten wenn Brokser Heiratsmarkt ist. Auf seiner Strecke von Eystrup nach Syke und zurück legt er jeweils 37 km zurück und hält nach entsprechender Anmeldung beim Zugpersonal auch in Berxen, Gehlbergen oder einem der anderen Orte auf dem Weg – ein richtiger Ausflugszug aus den 1960er Jahren eben, als nur wenige Familien ein Auto hatten. Der Streckenverlauf soll sich lohnen und ich weiß jetzt schon, dass ich das einmal selber ausprobieren werde.

Der Erhalt dieser Institution ist auf jeden Fall wichtig, auch wenn es – wie so oft bei öffentlichen Einrichtungen – ohne finanzielle Unterstützung nicht gehen wird. Umso wichtiger ist es daher die bereits vorhandenen Ideen zur Finanzierung zu prüfen, damit dieses schöne Angebot noch viele Generationen nutzen können. Dafür werde ich mich im Landtag voller Überzeugung einsetzen, denn gerade in den Zeiten des Klimawandels ist der Schienenverkehr wichtiger denn je und jeder Meter Schiene sollte erhalten bleiben.

Anja Altmann – 100% für Sie!

Vorherige Meldung: Besuch des THW Ausbildungszentrums in Hoya

Nächste Meldung: Schützenfest Gadesbünden

Alle Meldungen